Schwierige Nachbarschaftsbeziehungen verbessern

Nicht jeder Nachbar wird geschätzt - besonders bei Personen mit psychosozialen Einschränkungen sind die nachbarschaftlichen Beziehungen manchmal belastet. Man sieht nicht, dass sie krank sind und wenn sich Klientinnen und Klienten nicht so verhalten, wie wir es uns wünschen, sind wir irritiert, empört oder sogar schockiert. Dabei wären nachbarschaftliche Beziehungen für die sozialpädagogische Arbeit ein wichtiges Instrument. Die Stiftung Schmelzi gestaltete Nachbarschaftsbeziehungen in Grenchen (SO). Der Artikel vom 17. 11. 2016 informiert.