Projektstandort

Schweiz

Kontakt

Katharina Conradin
Senior Partner
Tel.: +41 79 660 38 66
Mail: katharina.conradin@seecon.ch

Erlebnis Nachtlandschaft

Dunkelheit als touristisches Potenzial

Das Gantrischgebiet – ein Naturpark von regionaler Bedeutung – bei Bern in der Schweiz zeichnet sich durch eine relativ geringe Lichtverschmutzung und damit eine gute Sicht auf den Nachthimmel aus. Derzeit gibt es in der Region bereits drei astronomische Observatorien. Zudem möchte der Naturpark das Label „Dark Sky Place“ der International Dark Sky Association erhalten; damit wäre dies das erste Gebiet in der Schweiz mit diesem prestigeträchtigen Label.

Gemeinsam mit dem Naturpark Gantrisch und der Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness hat seecon eine Toolbox entwickelt, um die Lichtverschmutzung weiter zu reduzieren. Das aktuelle Projekt „Erlebnis Nachtlandschaft“ baut auf dieser Vorarbeit auf und zielt darauf ab, dieses einzigartige Naturpotenzial für den Tourismus zu nutzen. Gemeinsam mit den lokalen Akteuren im Tourismus und Vertretern des Naturparks Gantrisch werden Ideen für nachhaltige Tourismusprojekte entwickelt und umgesetzt. Dieses Projekt trägt auch dazu bei, den touristischen USP der Region auf nachhaltige und umweltfreundliche Weise zu schärfen.

Das Projekt wurde von der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Bern sowie diversen Stiftungen finanziert.