Projektstandort

Peru

Kontakt

Leonellha Barreto Dillon
Senior Partner
Mobile: +41 79 511 02 54
Mail: leonellha.barreto-dillon@seecon.ch

Resource Recovery and Reuse in Lima Phase 2

Umsetzung von RRR-Geschäftsmodellen in Lima, Peru.

Klimawandel und eine stetig wachsende Einwohnerzahl machen es zunehmend zu einer Herausforderung, die Wasser- Nahrungs- und Energie-Versorgung in der peruanischen Hauptstadt Lima zu gewährleisten. Außerdem werden täglich große Mengen an Abfall, Abwasser, Klärschlamm, organische Abfälle und Speisefette inadäquat entsorgt.

Mit dem RRR-Projekt in Lima (RRR steht für Resource-Recovery and Reuse, also die Wiedergewinnung, Wiederverwendung und Verwertung von Ressourcen) entwickelt die seecon neue Wege, um die Wasser- und Abwasserströme zu finden und diese durch Förderung einer sicheren Wiederverwendung in profitable und nutzbare Ressourcen-Ströme zu verwandeln. Das von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) initiierte Projekt entwickelt Geschäftsmodelle für die Abfallverwertung und -wiederverwendung, sorgt für durch Sanitärsicherheitsplanung für Sicherheit und fördert die Kostendeckung im Abwasserbereich. Dies schafft Existenzgrundlagen für Unternehmer und erhöht die Ernährungssicherheit für die Zielgruppen in Lima und anderen Städten Perus – gleichzeitig schützt das Projekt die öffentliche Gesundheit und die Umwelt.

seecon hat das Projekt konzipiert und koordiniert. Gleichzeitig ist seecon im Projekt dafür verantwortlich, Unternehmen sowie private und öffentliche Akteure dabei zu unterstützen, RRR-Geschäftsideen umzusetzen. Mit unserer umfangreichen Erfahrung und Expertise hat das seecon-Team darüber hinaus die Förderung der Sanitärsicherheitsplanung innerhalb der Public Private Working Group on RRR des Projekts geleitet.

RRR-Webseite (spanisch)