SiEUGreen

SiEUGreen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Europäischen Union und des chinesischen Ministeriums für Wissenschaft und Technologie. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen der EU und China bei der Förderung der städtischen Landwirtschaft für Ernährungssicherheit, Ressourceneffizienz und intelligente, widerstandsfähige Städte zu verbessern. Aufbauend auf dem Modell der Null-Abfall- („zero-waste”) und Kreislaufwirtschaft zeigt das Projekt wie sich technologische und gesellschaftliche Innovationen in der städtischen Landwirtschaft positiv auf Gesellschaft und Wirtschaft auswirken können. Um seine Ziele zu erreichen, bringt SiEUGreen ein multidisziplinäres Konsortium aus europäischen und chinesischen Forschern, Technologieanbietern, KMU, Finanziers, lokalen und regionalen Behörden und Bürgergemeinschaften zusammen. Das Projekt trägt zur Vorbereitung, Bereitstellung und Bewertung von Vorzeigeprojekten in 5 ausgewählten europäischen und chinesischen städtischen und stadtnahen Gebieten bei: einem früheren Krankenhausstandort in Fredrikstad (Norwegen), Gemeinschaftsgärten in Aarhus (Dänemark), zuvor nicht genutzten städtischen Gebieten mit grosser Flüchtlingsbevölkerung in Hatay (Türkei), sowie großen städtische Gemeinschaftsgärten in Peking und einem ökologisch beispielhaften Immobilien-Entwicklungsprojekt in Changsha (China).

Geschäftsentwicklung

Durch die Zusammenarbeit mit Fachpersonen aus unterschiedlichen Disziplinen entwickeln sich immer wieder spannende Ideen. Manchmal entstehen aus solchen Innovationsfenstern Projekte und Organisationen. Seecon kennt diese Prozesse aus eigener Erfahrung und unterstützt in der Schärfung der Idee, bei der Initiierung der Geschäftsidee und der Gründung. Das ist abhängig von der Passion der Personen, dem gemeinsamen Potential, dem relationalen Kapital, Zeitqualität, der Resonanz im System sowie im Systemumfeld und der vorhandenen Ressourcen. Seecon kennt die Zutaten, die es braucht um aus einer Idee etwas Grösseres wachsen zu lassen: die Passion, das Potential, relationes Kapital, Zeitqualität, Resonanz im System sowie im Systemumfeld und einsetzbare Ressourcen.

Projektstandorte

Asien: Indien

Afrika: Uganda, Mosambik, Sambia, Südafrika

Naher Osten: Palästina, Kurdistan (Irak), Libanon und Jordanien

Europa: Schweiz

Weltweit

Anpassung an den Klimawandel

Der Klimawandel hat weitreichende Folgen auf die Umwelt, die Wirtschaft und die Gesellschaft. Es ist klar: Je rascher wir handeln, desto wirksamer können wir die Folgen vermindern oder wirksame Anpassungsstrategien entwickeln. Seecon unterstützt Akteurinnen und Akteure bei der Entwicklung partizipativer Anpassungsstrategien. Dabei nutzen wir Methoden aus dem unternehmensstrategischen Bereich, wie z.B. den Business-Model-Ansatz oder Methoden des Design Thinking. Gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren analysieren wir die Folgen des Klimawandels, transformieren sie in Chancen und Innovationen und entwickeln praktikable Lösungen. Als Produkte entstehen dabei übertragbare Toolboxen, regionale Anpassungsstrategien oder lokale Massnahmenkataloge. Treu unserem Leitsatz: Innovationen zur nachhaltigen Entwicklung.

Projektstandorte

Europa: Schweiz und Deutschland

Projekte

Regionale Entwicklung

Eine nachhaltige regionale Entwicklung ist die Grundlage für eine globale nachhaltige Entwicklung. Seecon evaluiert Lösungspotentiale und unterstützt Regionen in der Umsetzung von regionalen Entwicklungsstrategien – z.B. beim Wissensmanagement und der Vernetzung, bei der Erstellung regionaler Gesundheitspläne und Geschäftsmodelle  oder der Ausarbeitung von Strategien zur Anpassung an den Klimawandel. Seecon initiiert auch eigene Projekte zur regionalen Entwicklung: Das Bildungs- und Innovationszentrum Logistikum Schweiz im Kanton Uri etwa oder das Swiss Water and Climate Forum im Kanton Luzern.

Projektstandorte

Europa: Schweiz 

Projekte

Kreislaufwirtschaft und Ressourcenmanagement

Noch funktionieren viele Systeme linear statt in Kreisläufen; so gehen wertvolle Rohstoffe verloren. Dabei gehört es zu den Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung, Ressourcen zu schonen. seecon entwickelt weltweit in interkulturellen Netzwerken mit Partnerinnen und Partnern aus verschiedenen Sektoren Ansätze, wie Ressourcen schonend und in Kreisläufen genutzt werden können. Seecon erarbeitet Strategien, steht beratend bei technischen Lösungen zur Verfügung, moderiert Prozesse oder führt in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern Trainings durch. Kreislaufwirtschaft ist zudem ein Fokus bei den Aktivitäten von seecon im Bereich Entrepreneurship.

Projektstandorte

Asien: Indien, Vietnam und Sri Lanka

Afrika: Uganda

Lateinamerika: Peru

Europa: Schweiz

Weltweit

Nachhaltiges Wasser- und Abwassermanagement

Noch immer haben weltweit mehr als zwei Milliarden Menschen zu Hause keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Fast doppelt so viele haben keinen Zugang zu sicherer sanitärer Infrastruktur. Seecon verbindet in diesem Bereich unternehmerische Lösungen und gesellschaftliches Engagement mit den Zielen nachhaltigerer Entwicklung. In weltweit durchgeführten Training- und Coaching-Programmen entwickeln wir gemeinsam mit Unternehmerinnen und Unternehmern, der öffentlichen Verwaltung und der Forschung Lösungen für nachhaltigeres Wassermanagement, beraten Kunden und setzen konkrete Projekte um. Die umfassende und vielbesuchte Wissensmanagement-Site www.sswm.info, hat die seecon initiiert und entwickelt sie mit Partnern laufend weiter.

Projektstandorte

Asien: India, Nepal, Philippinen

Afrika: Namibia

Europa: Schweiz, Deutschland, Italien, Slowenien

Lateinamerika: Peru, Bolivien, Mexiko, Nicaragua, Brasilien

Naher Osten: Jordanien, Libanon, Kurdistan (Irak), Iran, Türkei

Weltweit

Nachhaltiger Tourismus

Nachhaltiger Tourismus wird als Vehikel für ökonomischen und soziales Wachstum verstanden, in dem gleichzeitig die negativen sozialen, kulturellen und ökologischen Einflussfaktoren minimiert werden. Seecon unterstützt einzelne Akteurinnen und Akteure oder regionale Destinationen im Management aller Ressourcen mit einem Co-Creation-Approach in allen drei Aspekten der Nachhaltigkeit. Damit die wirtschaftlichen, sozialen und ästhetischen Erfordernisse erfüllt sind und gleichzeitig die kulturelle Integrität, die biologische Vielfalt und die Lebensgrundlagen der lokalen Bevölkerung erhalten bleiben.

Projektstandorte

Europa: Schweiz

Projekte

Change Management und Organisatorisches Lernen

Mit Change Management stärkt man das gemeinsame Verständnis für zukünftige Neuerungen, die individuelle Sicherheit und meistert den emotionalen Umgang mit den Veränderungen. Seecon begleitet Change-Prozesse in Betrieben, NGOs und in der öffentlichen Verwaltung, aber auch in Regionen mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren in allen Phasen des Change. Eine Transformation ist immer mit Emotionen verbunden: Begeisterung, Zweifel, Widerstand. Seecon kennt die Dynamiken solcher Gefühle und verhilft zu einem konstruktiven Umgang. Das ist genauso Teil des Wandels wie das Lernen von neuen Skills, neuen Formen der Zusammenarbeit und das Lernen als Organisation.

Projektstandorte

Asien: Nepal

Afrika: Kenia, Mosambik

Lateinmerika: Peru, Bolivien, Guatemala

Naher Osten: Palästina

Europa: Schweiz

Weltweit