Integrity Management Albanien

Integrity Management als Ergänzungsmaßnahme für Investitionsvorhaben in Albanische Wasserversorger

Projektseite besuchen (auf Englisch)
Albanien
  • 2016 - 2026

  • Kunde

    SECO

    Begünstigte

    Wasserversorgungsbetriebe in Berat-Kucova, Gjirokastra, Kamza, Librazhd und Lushnje.

    Schlüsselpartner

    KfW, EU, Water Integrity Network

    Wusstest du, dass nach Angaben des Water Integrity Network mindestens 10 % der Investitionen im Wassersektor durch Missmanagement und Korruption verloren gehen? Weltweit summiert sich das auf Dutzende von Milliarden US$. Unter anderem in Albanien nimmt sich seecon gemeinsam mit seinen PartnerInnen dieser Herausforderung an.

    Das Projekt Integritätsmanagement (IM) für albanische Wasser- und Abwasserunternehmen (WSUs) konzentriert sich auf Kapazitätsentwicklung in einer Weise, die ein umfassendes Investitions- und Entwicklungsprojekt und insbesondere die Arbeit zur institutionellen Entwicklung ergänzt. Zu Beginn dieses Projekts haben wir mit fünf Versorgungsunternehmen IM-Workshops pilotiert und die Umsetzung der hierdurch angestoßenen Veränderungsprozess unterstützt. Auf diesen Erfahrungen aufbauend haben wir in Abstimmung mit den ProjektpartnerInnen den Integritätsmanagement-Ansatz angepasst und dabei geholfen, ihn als festen Bestandteil in die nächste Programmphase zu integrieren.

     

    Seit 2021 sind wir von der ursprünglichen Unterstützung der Versorgungsunternehmen dahin übergegangen die Umsetzungsorganisation des Gesamtprogramms auszubilden und durch ein strategisches Backstopping-Mandat darin zu unterstützen, die Integrität von sieben weiteren Versorgungsunternehmen zu fördern.

     

     

    Wir waren von Tag 1 an bei der Entwicklung der Integritätsmanagement-Toolbox für Wasserversorgungsunternehmen beteiligt. Durch das Testen, Anpassen und Ergänzen des Integritätsmanagement-Ansatzes in Albanien sowohl vor Ort als auch auf strategischer Ebene haben wir diese Arbeit auf die nächste Stufe gebracht. Hierfür haben wir unter Anderem folgende Aktivitäten durchgeführt:

     

    Erforschen und Opportunitäten Entdecken

    • Wir haben mit der Entwicklung und Durchführung von Basisbewertungen begonnen, um die Integrität von Wasserversorgern zu messen. Außerdem helfen wir bei der Reflexion der erzielten Fortschritte, indem wir die auf Versorgungsebene ergriffenen Integritätsmaßnahmen mit quantitativen und qualitativen Methoden bewerten.

     

    Mitgestalten und Designen

    • Wir arbeiteten eng mit dem SECO und der KfW zusammen, um den IM-Ansatz so anzupassen, dass er ein geeignetes Instrument zur Ergänzung des gesamten Programmdesigns darstellt.

     

    Befähigen

    • Um einen lokal angepassten IM-Prozess zu ermöglichen, haben wir vier albanische Integritätsmanagement-Coaches ausgebildet und in die Umsetzung des IM Prozesses in den ersten fünf Versorgungsunternehmen eingebunden.

    • In der zweiten Phase schulen wir die Umsetzungsorganisation des Water Sector Performance and Investment Program, um eine größere systemische Wirkung zu erzielen.

     

    Erreichen und Verbinden

    • Die Arbeit mit den ersten fünf Versorgungsunternehmen wurde systematisch analysiert, dokumentiert und verbreitet. Dies bildete die Grundlage, um den IM-Ansatz für die nachfolgenden Projektphasen zu verbessern. Durch strategisches Backstopping wollen wir nun die wichtigsten Erkenntnisse in politische Prozesse auf nationaler Ebene einbringen, um Integritätsmanagement als zentralen Erfolgsfaktor für die Entwicklung des albanischen Wassersektors zu institutionalisieren.

     

     

    Weitere Information (auf Englisch)

    Lass uns zusammenarbeiten!

    Bist du daran interessiert, die Leistung von Wasserversorgern zu verbessern oder Integrity Management zur Entwicklung eines nachhaltigeren Investitionsprogramms zu nutzen? Nimm Kontakt auf!

    Kontaktier uns